Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
page

Kategorie: Verwahrloste Immobilien einer Nutzung zuführen

Rottenbach: Bahnhof Rottenbach – Ein Tor ins Schwarzatal

Die Visionen für den leerstehenden Bahnhof Rottenbach passten 2014 zum IBA Thüringen Projektaufruf „Zukunft StadtLand!“, bei welchem Bauprojekte mit Gemeinwohlsinn von Experten unterstützt wurden. Durch den Erwerb des Bahnhofsgebäudes durch die Kommune und dem überzeugten Willen der Stadtleitung, gemeinsam mit der Bürgerschaft Ideen für eine Nutzung zu finden, wurde ein Begegnungsort mit regionaler Wertschöpfung eingerichtet.…
Weiterlesen


5. Dezember 2023 0

Nordhausen: Rettung des Altendorfer Kirchviertels durch SWG

In der historischen Altstadt Nordhausens konnten erstaunliche Erfolge im Hinblick auf die städtebauliche Aufwertung des von der Bombardierung im zweiten Weltkrieg verschont gebliebenen Fachwerkbestandes im Stadtzentrum erzielt werden. Die vom Verfall bedrohten denkmalgeschützten Fachwerkhäuser entlang der Schärfgasse im Altendorfer Kirchviertel wurden durch die Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Nordhausen (SWG) saniert und mit einem Neubau an der…
Weiterlesen


5. Dezember 2023 0

Geschützt: Friedrichroda: Rettung von Schloss Reinhardsbrunn

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.


5. Dezember 2023 0

Pößneck: Erwerb, Gebäudesicherung und Aufwertung einer Problemimmobilie in der Neustädter Straße

In der Neustädter Straße 90 verfiel – wie in vielen Thüringer Innenstädten häufig noch vorkommend – zunehmend ein unsaniertes Objekt und strahlte negativ auf sein Umfeld in der geschlossenen Straßenrandbebauung aus. Der Bauzustand des Haupthauses war geprägt von Schädigungen aufgrund mangelnder Bauwerksunterhaltung (Feuchteschäden mit echtem Hausschwamm). Zur Erhaltung der historischen Bausubstanz und Vermeidung weiterer Schäden…
Weiterlesen


5. Dezember 2023 0

Pößneck: Denkmalsicherung des „Kaufhauses Binder“

Das dominante vierstöckige Eckgebäude in der Breiten Straße 2 befin­det sich direkt am Eingang zur historischen Altstadt. Das 1899 erbaute und unter Denkmalschutz stehende Wohn- und Ge­schäftshaus gehörte dem jüdischen Un­ternehmer David Binder, welcher 1938 durch das national­sozialistische Regime in das Konzentrationslager Buchenwald deportiert wurde und dort ein Jahr später verstarb. Zu DDR-Zeiten waren in…
Weiterlesen


5. Dezember 2023 0

Pößneck: Von der Knabenschule zum betreuten Wohnen

Das im Jahre 1830 als Knabenschule errichtete Eckgebäude am Schillerplatz 1 reiht sich in das Denkmalschutzensemble der Pößnecker Kernstadt ein. Nach dem Leerstand im Jahr 2014 wurde 2016 ein Nutzungskonzept erarbeitet, wel­ches eine Eignung für „Betreutes Wohnen“ ergab – aufgrund der zunehmend älter werdenden Bewohnerschaft eines der nachgefragtesten Wohnqualitäten in den Thüringer Innenstädten. Als Sanierungsziel…
Weiterlesen


5. Dezember 2023 0

Denk mal Pflege – Denk mal Zukunft!

Archäologische Grabungen stellen eine besondere Herausforderung bei Bau­projekten dar. Da ihre Durchführung im öffentlichen Interesse steht, wäre den Kommunen geholfen, wenn die Kosten für archäologische Maßnahmen in die gesamten förderfähigen Kosten einer städtebaulichen Sanierungsmaßnahme – auch im Rahmen einer Rentierlichkeits­betrachtung – aufgenommen werden können.Um historische Gebäude vor dem Verfall zu retten, sind geeignete Nutzungskon­zepte wesentlich.…
Weiterlesen


29. März 2022 0

Sonneberg: Symbiose aus historischem Bestand und modernem Anbau

Am nördlichen Rand der Innenstadt befindet sich mit dem Spielzeugmuseum ein wichtiger Identifikationsanker der Stadt. Hier wurde in vorbildlicher Art und Weise historische Bausubstanz straßen­seitig denkmalgerecht saniert und in einem weiteren Bauabschnitt mit moder­ner Architektur im rückwärtigen Bereich verbunden (EFRE-Förderung). Weiterhin soll das Museum mit der benachbarten alten Handelsschule verbunden werden. Quelle: Stadtumbau-Besuch, Dokumentationsstand: 2017…
Weiterlesen


29. März 2022 0

Schmalkalden: Fachwerk trifft Moderne

Zwei Projektbeispiele aus Schmalkalden verdeutlichen, wie durch eine konstruk­tive Zusammenarbeit aller Agierenden wertvolle Bausubstanz vor dem Verfall gerettet werden konnte.Die „Lutherloft“ wurde mit kombinierter Städte- und Wohnungs­bauförderung umgesetzt und wird heute als Wohnquartier sehr gut angenommen.Der Standort „Alte Schule“ zeigt, wie ein historischer Gebäu­dekomplex mit den Funktionen Wohnen und Dienstleistungsgewerbe zeitgemäß ausgestattet wird. Das Gelände…
Weiterlesen


29. März 2022 0